Hilfe zur Pflege

Suche nach Begriffen im Glossar (Reguläre Ausdrücke erlaubt)
Beginnt mit Enthält Genauer TrefferKlingt ähnlich wie ...
Begriff Definition
Hilfe zur Pflege

Pflegebedürftige Menschen sind auf die Unterstützung Dritter bei täglich wiederkehrenden Tätigkeiten des Lebens angewiesen. Dafür erhalten sie Leistungen der sozialen Pflegeversicherung, die je nach Grad des Hilfebedarfs betragsmäßig begrenzt sind. Diese Mittel dienen der Grundabsicherung und sollen die anfallenden Kosten für ambulante Pflegedienste, teilstationäre Betreuung, Kurzzeitpflege, vollstationäre Pflege oder die Ersatzpflege bei Verhinderung einer Pflegeperson abdecken. Wenn der gewährte Betrag nicht ausreicht, um den benötigten Pflegeaufwand zu finanzieren, übernimmt die Sozialhilfe die Kosten teilweise oder sogar in vollem Umfang nach Antragstellung.

Diese so genannte Hilfe zur Pflege ist von Einkommen und Vermögen des Pflegebedürftigen abhängig. Der überörtliche Träger der Sozialhilfe trifft die Entscheidung, in welcher Höhe Leistungen zur Hilfe zur Pflege übernommen werden.

Lässt sich der Betroffene durch einen ambulanten Pflegedienstleister betreuen und nimmt er in diesem Zusammenhang Pflegesachleistungen in Anspruch, prüft die Behörde, ob ihm ein gewisser Betrag an Pflegegeld zusteht. Im Rahmen der stationären Betreuung pflegebedürftiger Menschen werden auch die Kosten für Unterkunft und Verpflegung wie Investitionskosten übernommen.

Zugriffe: 2128