Betreuungsrecht

Suche nach Begriffen im Glossar (Reguläre Ausdrücke erlaubt)
Beginnt mit Enthält Genauer TrefferKlingt ähnlich wie ...
Begriff Definition
Betreuungsrecht

Das so genannte Betreuungsgesetz soll das Selbstbestimmungsrecht stärken. Nach dem Grundsatz „Betreuung statt Entmündigung“ ermöglicht es hilfebedürftigen Menschen trotz Einschränkungen ein weitestgehend eigenständiges Leben. Alle wesentlichen gesetzlichen Regelungen sind in den §§ 1896 ff. des Bürgerlichen Gesetzbuches definiert. Unser Beratungs- und Schulungsteam informiert Sie dazu gern.

Wenn ein Betroffener aufgrund einer psychischen Krankheit oder körperlicher, geistiger oder seelischer Behinderungen nicht mehr in der Lage ist, seine Angelegenheiten „ganz oder teilweise zu besorgen“, dann liegt eine Hilfsbedürftigkeit vor. Das zuständige Betreuungsgericht, eine Abteilung des Amtsgerichts, beruft einen Betreuer, wenn eine Bedürftigkeit der Fürsorge vorliegt. Die Aufgabe des Betreuers besteht darin, in dem ihm übertragenen Gebiet, den Betroffenen in dessen Sinne zu vertreten. 

Zugriffe: 1376